Über das LaRa-Projekt

Die freien Lastenräder „LaRa“ in Ratingen werden vom Verein Ratingen.nachhaltig e.V. organisiert. Finanziert werden Sie von der Stadt Ratingen im Rahmen ihres E-Mobilitätskonzeptes. Unterstützt wird das Projekt vom ADFC Ratingen, dem VCD Düsseldorf-Mettmann-Neuss und der Dumeklemmer Stiftung Ratingen.

Über Ratingen.nachhaltig e.V.

Ratingen.nachhaltig e.V. ist ein gemeinnütziger, unparteiischer und ehrenamtlich agierender Verein, der sich für nachhaltige Entwicklung in Ratingen einsetzt. Die Homepage des Vereins findest du unter www.ratingen-nachhaltig.de.

Neben dem Lastenrad-Projekt ist der Verein noch in anderen Projekten aktiv, zum Beispiel:

Unterstützt von der Stadt Ratingen

Klimaschutz spielt in der Stadt Ratingen eine wichtige Rolle. Die Stadt hat sich das Ziel gesetzt, die CO2-Emissionen in den kommenden Jahren deutlich zu verringern. Um das zu erreichen, ist auch eine grundlegende Mobilitätswende notwendig. Mit dem Elektromobilitätskonzept der Stadt Ratingen wurden verschiedene Bereiche der E-Mobilität beleuchtet, Prognosen entwickelt und Maßnahmen zur Förderung der E-Mobilität aufgezeigt. Doch zur Erreichung einer klimafreundlichen Mobilität ist der Umstieg von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor zu E-Autos allein nicht ausreichend. Insbesondere auch der Rad- und Fußverkehr sowie der öffentliche Personennahverkehr müssen gefördert werden.

Die Nutzung von Lastenfahrrädern ist hierbei ein wichtiger Baustein. Lastenfahrräder eignen sich sowohl für die lokale Belieferung von Paketen und anderen Gütern als auch z.B. für den privaten Einkauf. So werden nicht nur Emissionen, Luftschadstoffe und Lärm verringert, sondern auch weniger Fläche verbraucht und obendrein ein Beitrag für die persönliche Gesundheit geleistet.

Um die Vorzüge der Lastenfahrräder für alle Bürger*innen erlebbar zu machen, unterstützt die Stadt Ratingen den Verein Ratingen.nachhaltig seit 2020 bei der Finanzierung des LaRa-Projektes.